tom sora - komponist

„Klar und sehr konzentriert wirken diese Werke als bildhafte Denkbeispiele. Beträchtliche Spannung in den zunächst scheinbar ruhigen, kühl wirkenden Bildern entsteht dabei vor allem durch Überlagerungen. Dreidimensionale Tiefe und ungewöhnliche Perspektiven werden erst nach längerem Hinsehen gewahr. Eine Welt, die erst klar scheint und dann doch wieder so irritierend ausfällt wie ein Labyrinth.“

Sigrid Hofstetter

Fotos aus einer Ausstellung mit Werken von Tom Sora

VIER TEXTUREN Material: Ölfarbe, Akrylfarbe; Maße: jeweils 136 / 120 cm (1998)

Um wieder zurück zur Werkliste zu gelangen, klicken Sie bitte auf den Menupunkt "Bildende Kunst"

Hier sind vier Variationen des Themas "Texturen".
Texturen sind Massen-Strukturen oder Mengen eines wiederholten Elements. Im Fall dieses Werks sind die Texturen Streifen-Gruppen. (bitte unten weiter lesen...)

Tom Sora: Vier Texturen (Foto: T. Sora) Tom Sora: Vier Texturen (Foto: T. Sora)
Vier Texturen (Foto: T. Sora)
Tom Sora: Vier Texturen (Foto: T. Sora) Tom Sora: Vier Texturen (Foto: T. Sora)
Vier Texturen (Foto: T. Sora)

(...Folge) Diese Bilder sind Kompositionen aus Elementen-Gruppen. Die Gruppen unterscheiden sich einerseits farblich und andererseits nach der Breite und dem Winkel ihrer Elemente (den Streifen). Die Gruppen können "modulare Konstruktionen" genannt werden.

Ein ähnliches Werk ist Zwei Stelen

optisches Trennelement